Freitag, 27. März 2009

Kokosnuss-Shortbread


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kokosnuss-Shortbread
Kategorien: Backen, Kekse
Menge: 32 Kekse

Zutaten

190Gramm Mehl Type 550
32Gramm Maisstärke
1/4Teel. Salz
1Prise Koriander, gemahlen
134Gramm Zucker
1  Limette, die abgeriebene Schale
225Gramm Butter
1 1/2Teel. Vanille-Extrakt
62Gramm Kokosraspeln
67Gramm Macadamianüsse, gehackt

Quelle


 Dorie Greenspan: Baking, From my home to yours
 ISBN978-0-618-44336-9
 Erfasst *RK* 25.03.2009 von
 Ulrike Westphal

Zubereitung

Mehl, Stärke, Salz und Koriander vermischen.

Butter, Zucker, abgeriebene Limettenschale mit dem Flachschläger der Küchenmaschine in etwa 3 Minuten schaumig rühren. Den Vanille- Extrakt unterrühren. Die Mixergeschwindigkeit auf langsam herunterregeln und das Mehl kurz unterrühren. Die Kokosraspeln und die Nüsse mit kurzen Rührimpulsen einarbeiten. Wenn sich noch Mehlreste am Boden der Schüssel befinden, diese per Hand unterkneten.

Den weichen, klebrigen Teig in eine 4-Liter Zip-Lock-Tüte füllen. Den Inhalt der Tüte flach drücken, dabei die Tüte nicht vollständig verschließen und zu einem Rechteck von 23 x 27 cm und einer Dicke von 0,6 cm ausrollen. Während des Ausrollens die Tüte gelegentlich wenden und dabei den Kunststoff vom Teig heben, um Faltenbildung zu vermeiden. Nach Erreichen der beschriebenen Teiggröße so viel Luft wie möglich aus der Tüte pressen, verschließen und mindestens 2 Stunden oder bis zu 2 tagen in den Kühlschrank geben.

Den gut gekühlten Teig auf ein Schneidbrett geben und von der Tüte befreien. Mit Hilfe eines Lineals und eines scharfen Messer 32 Quadrate aussschneiden, Kantenlänge etwa 3,8 cm. Die Quadrate auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben, zwischen den einzelnen Quadraten 5 cm Platz lassen. Jeden Keks vorsichtig mit der Gabel einstechen, bis die Zinken das Backblech berühren.

Die Kekse in dem auf 165 °C vorgeheizten Backoffen etwa 18 bis 20 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit die Position der Bleche vertauschen. Das Shortbread sollte hell und nicht zu stark gebräunt sein. Die Kekse auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

=====

Lieblingskekse

Meine Lieblingskekse sind Macadamia-Cookies. Leider backe ich die viel zu selten.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Schoko-Nuss-Cookies
Kategorien: Backen, Cookies
Menge: 20 Stück

Zutaten

160Gramm Zucker
15Gramm Zuckerrübensirup
115Gramm Weiche Butter
1  Ei
230Gramm Mehl
1/2Teel. Natron
1/2Teel. Salz
1Teel. Vanillepulver
125Gramm Macadamianüsse oder Cashewkerne
200Gramm Weiße Schokolade

Quelle

 Cookies, leicht gemacht, GU
 Erfasst *RK* 23.11.2004 von
 Ulrike Westphal

Zubereitung

Den Zucker und den Zuckerrübensirup in einer Rührschüssel zuerst mit dem Handrührgerät, dann mit den Fingern so lange vermischen, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Die weiche Butter unterrühren. Die Eier hinzufügen und alles gut verrühren.

In einer zweiten Schüssel Mehl, Natron, Salz und Vanillepulver mit dem Schneebesen verrühren und zu der Buttermischung geben. Alles zu einem weichen Teig verrühren .

Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Macadamianüsse und die weiße Schokolade grob hacken, in den Teig geben und kurz untermischen.

Das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig mit einem Eßlöffel portionsweise abstechen, zu Kugeln formen und auf das Blech geben. Die Kugeln sollten 8 cm Abstand voneinander haben.*

Die Cookies im Backofen (Mitte, Umluft 160°) 15 Minuten backen, bis die Ränder hellbraun sind. Die Cookies auf dem Blech abkühlen lassen.

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Backzeit: 15 Minuten pro Blech

Bei 20 Stück pro Stück etwa: 761 kJ/182 kcal

Backpapier ist ganz wichtig beim Backen von Cookies. Wenn Sie Ihr Backblech nicht damit auslegen, bleiben die Cookies kleben. Wenn Sie das Backblech einfetten, werden die Cookies zu weich.

Cookies auf die feine Art, mit weißer Schokolade und Macadamianüssen

* Ergibt 2 Bleche und eine Kugel wiegt um die 44 g!

=====

...

Ein Keks ist ein kleines, haltbares, ursprünglich englisches Gebäckstück. Kekse werden traditionell zu Kaffee oder Tee serviert und sind auch als Reiseproviant beliebt.

Kekse bestehen meist nur aus wenigen, einfachen Zutaten wie Mehl, Zucker, Fett, Aromastoffen, Salz und Eiern und sind von mürber Konsistenz.
Kekse bestehen meist nur aus wenigen, einfachen Zutaten wie Mehl, Zucker, Fett, Aromastoffen, Salz und Eiern und sind von mürber Konsistenz.
Der erste Eindeutschungsversuch wurde 1905 unternommen, als Keek, im Plural Keeks, Eingang in den Duden fand.

Kurze Zeit darauf änderte sich die Schreibweise in Kek bzw. Keks, 1911 wurde das von Bahlsen verwendete Wort Kekse als Übersetzung für das englische cakes in das Wörterbuch aufgenommen.

Umgangssprachlich wird oft nicht zwischen Plätzchen und Keks unterschieden, in Österreich wird nur der Ausdruck "Keks" verwendet, "Plätzchen" aber meist verstanden.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Die metrischen Maße...
Die metrischen Maße nehme ich gern. Die Kekse...
Die Kuechengeister - 31. Mrz, 19:39
Lieblingskekse
Meine Lieblingskekse sind Macadamia-Cookies. Leider...
brondo - 25. Mrz, 14:42
Kokosnuss-Shortbread
==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4Titel: Kokosnuss-Short breadKategorien: Backen,.. .
brondo - 25. Mrz, 14:35
Ein Keks ist ein kleines,...
Ein Keks ist ein kleines, haltbares, ursprünglich...
brondo - 25. Mrz, 13:43

Links

Suche

 

Status

Online seit 2747 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Mrz, 19:39

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren